La petite Charlotte dans une grande ville dans la belle France
 



La petite Charlotte dans une grande ville dans la belle France
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Bilder

Letztes Feedback


http://myblog.de/charlie.in.montpellier

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


ute
( -/- )
22.3.09 14:46
Hallo Charlotte!!!
Hoffentlich hattest Du einen tollen Tag mit den beiden - und hoffentlich habt Ihr bei mageren 18 Grad nicht allzusehr gefroren :-))

Hier bricht bald die Eiszeit aus - zumindest muss man es befürchten. Die Sonne hat sich auch wieder mal verabschiedet. Aber das ist nicht so schlimm, Michael hat mir nämlich Dein wunderbares Buch 'Das Spiel des Engels' ausgeliehen. ... und was gibt es Besseres als eine Sofa, eine Decke und ein Buch - ohne nervende Sonne, die einem zum Rausgehen (oder Fenster putzen) auffordern würde! Du siehst, auch wir Alten können chillen!
Charlotte, ich freue mich schon, wenn Ihr alle wieder zu Hause seid - Michael braucht jetzt aber nicht gleich loslegen, von wegen, dass er ja wohl nicht genügt usw. Er ist wirklich ein glänzender Gastgeber und Unterhalter!! Aber ...
Mach's gut und erhole Dich noch gut für die so anstrengende Schule!



andrea
( Email )
20.3.09 03:51
Hallo meine Suesse - und ihr alle anderen auch!Seit gestern Abend sind wir in Pokhara - mit einem lachenden und weinenden Auge, wie bei Dir Karotta. Stell Dir vor ich waere gerne noch weiter gelaufen - Tag fuer Tag! Abends in einer einfachen Huette ankommen, Dhal Bhat essen, das sich nur unterscheidet im gerade vorhandenen Gemuese, ums Feuer in der Kueche sitzen, und am naechsten Tag wieder weiter. Ud jetzt wieder hier angelangt im (halb-) zivilisierten Leben. Nicht soooo einfach.Auch ich wundere mich sehr ueber deine wanderfreudigen Beine. Und freue mich riesig zu lesen dass es Dir soo gut geht.Jetzt ist es halbneun hier und 21 Grad warm - also auch nicht schlecht! Normalerweise sind wir um 6 Uhr aufgestanden, haben um 7 Uhr gefruehstueckt und sind dann los. Heute teffen wir uns um 9 Uhr zum Fruehstueck, und ein paar von uns gehen dann zur Massage in ein Zentrum von Blinden. Das haben unsere Koerper auch verdient! Wir hatten in den letzten Tagen noch 2000 Hoehenmeter in 2 Tagen mal so schnell gemacht - natuerlich auch nur ueber Geroell und Steine, und sind dann an einem Teg 1400 Meter wieder runter,ueber sehr viele Stufen und Treppen und Steine. Meine Suesse - geniesse die letzte Zeit wie bisher auch! Liebe Gruesse an alle von mir. Auch an deine Gasteltern! Und natuerlich bin ich auch uebern Pass ( 5460 Meter hoch)



ute
( -/- )
19.3.09 11:49
oh je - Namen falsch geschrieben, sorry liebe CHARLOTTE!!!



ute
( -/- )
19.3.09 11:48
Hallo Charoltte,
ich wollte nur mal nachfragen, wie Du Dich für den großen Streiktag wappnest. Schritt eins ist hoffentlich nicht, die Anfragen aus dem Gästebuch nicht zu beantworten! Da Du ja aber schon eine halbe Französin bist, warten wir gerne auch bis übermorgen ;-))
Lass es Dir gut gehen!
Liebe Grüße aus dem sonnigen Mannheim
Ute



Opa und Brigitte
( Email )
18.3.09 22:38
Liebe Charlotte,
heute konnten wir auch ein wenig den Frühling "riechen", tagsüber schöne warme 15° C, nur nachts saukalt und die Leute kratzen erstmal ihre Autos frei.
Und eben haben wir in S3 die Sendung Reisewege gesehen: das Ockerland der Provence, mit den Ockerbrüchen von Roussillon, Abt, den Marktplatz von Abt u.v.a. mehr. Da kommen viele Erinnerungen auf.
Und jetzt noch was ganz anderes: schreib uns doch mal bitte etwas über das manger da unten, aber so, dass uns das Wasser im Mund zusammenläuft.
Und tschüß für heute
liebe Grüße Opa und Brigitte



Opa und Brigitte
( Email )
15.3.09 21:04
Hi Charlotte,
Deine Begeisterung fürs Wandern scheint ja riesengroß geworden. Und Deine Bilder: mon dieu, wir sehen einen wunderbaren (südfranz.) Heimatfilm, mit 3 (4) Mädchen, mit Rucksack, herrliche Landschaften, es geht über Stock und Stein, eine Gratwanderung, aber nicht ungefährlich, eben Abenteuer puur.
Wenn Deine Mamma dies liest, wird sie sich mit "Schaudern" erinnern an ähnliche Abenteuer, die sie und Martina früher mit mit ihren Eltern erleben durfte.
Wir haben das 12te (von 73) Bildern voll aufgemacht, vergrößert, hin- und hergeschoben, Sommersprösschen gesucht und nur einige wenige gefunden! What shall it. Wir sehen, Du hast Farbe bekommen und dass es Dir gut geht!!! Und Muskelkater? Der vergeht wieder.
Und dann noch herzliche Grüße, und machs gut
Opa und Brigitte



Michael
( Email )
15.3.09 18:32
Hey, kann mich Ute nur anschließen – muss mich jetzt wohl richtig ranhalten, um bei Euch überhaupt noch mitzukommen! beim Segeln bist Du mir schon Meilen voraus, und jetzt willst du auch noch besser wandern… das muss gecheckt werden, schlage ein Wettwandern (doch, doch, das ist ein legitimer Begriff!) vor, sozusagen, Montagne de Lure und wieder runter. Orientierungslauf. Jeder mit Kompass und so. Und Steine im Rucksack. Und nix zu essen, außer Wildbeeren (!!!!) nicht gewesen, vielleicht auch Bergziegen schlachten (nein, nicht die auf den Fahrrädern). Und Getränke aus den Pfützen. Dann werden wir ja mal sehen, was Sache ist! (Getränke aus den Pfützen? Am Mt. de Lure schmeckt das Pfützenwasser nach Cotes de Provence!!!).
Jau, freue mich drauf !!! Michael



[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung