La petite Charlotte dans une grande ville dans la belle France
 



La petite Charlotte dans une grande ville dans la belle France
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Bilder

Letztes Feedback


http://myblog.de/charlie.in.montpellier

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Elftens.


Ein weiteres Wochenende ist vorüber und es geht einfach alles so schnell. ich hab das gefühl, die Zeit würde mir wegrennen, würde einfach an mir vorbeiziehen ohne dass ich sie richtig bemerke, ohne dass ich sie richtig ausnutze.

Wie schonmal ein weiser Mann gesagt hat:

Zeit ist ein Pferd, das im Herzen rennt, ein Pferd ohne Reiter auf einer Straße bei Nacht. Der Verstand sitzt da, lauschend, und hört es vorbeiziehen.

Und auch wenn ich ein tolles Wochenende hatte und es -eigentlich- auch sehr gut ausgenutzt habe, werden die Wochenende hier doch immer wertvoller und immer weniger. Wenn ich verlängern könnte, dann würde ich das machen. Nur um mehr Zeit zu haben, um neben der Schule mehr machen zu können, um zu genießen, um zu erleben, um zu profitieren.

Am Freitag habe ich erstmal vom Geld profitiert - und mir am Nachmittag in der Stadt zwei Paar wunderschöne Schuhe gekauft. Schühchen... schöne Mädchenschuhe, die mich zum Lächeln bringen weil sie einfach toll sind

Freitagabend war chillen zuhause angesagt - hab mit Joe ein bisschen Mädchensachen gemacht, Nägel gefeilt und so :D War ganz lustig.

Und am Samstag hab ich dann alles hier so genoßen, das wunderbare Wetter, die Sonne, den Liegestuhl, mein Buch... war wirklich perfekt  

Am Abend bin ich dann zu Annabelle, einem Mädchen von meiner Schule die hier ganz in der Nähe wohnt (also in einem anderen Dorf, aber trotzdem noch nah^^). Da bin ich mit Valerie hin, der anderen Deutschen. Hatten einen tollen Abend! Haben chinesisch gegessen, einen Film geschaut und dann letztendlich noch bis um 3 (!) uhr nachts gequatscht war seeehr lustig, Annabelle ist echt zuckersüß, total nett. Ist ja schon ganz mutig so mal zwei Deutsche für einen Abend, sogar mit Übernachtung, einzuladen. Und es war echt ein Abend voller Französisch, stuuuundenlang geredet geredet geredet. Valerie und ich fangen dann irgendwann an sogar, wenn wir alleine im Zimmer sind, miteinander auch auf Französisch zu reden :D gehört dann einfach schon so dazu.

Und Valerie, meine Gastmama, hat uns auch gestern echt den totalen Gefallen getan, hat uns so richtig rumkutschiert dann, zuerst Valerie zuhause abgeholt und dann uns eben noch in das Dörfchen zu Annabelle gefahren. Von hier aus wäre es zu Annabelle gar nich so weit, aber weil wir Valerie noch abholen mussten, also wieder nach Montpellier rein sind, war das echt ein riesen Aufwand. Aber sie hat gesagt sie machts gerne und da war ich ihr wirklich so richtig dankbar für

Und heute hab ich dann wieder die Sonne undn das tolle Wetter genoßen, war dann ja auch erst so gegen 13uhr zuhause und hab danach draußen gechillt. gegen 16uhr sind dann die Mama Valerie, Léa und ich noch in so ein kleines Dörfchen hier in der Nähe gefahren und haben einen kleinen Spaziergang gemacht, war auch sehr süß. Haben dann auf dem Rückweg einen kleinen Umweg gemacht und sind so ein bisschen durch die anderen Dörfer gefahren und durch die Landschaft und so.

Also ein durch und durch gelungenes Wochenende, wie ihr seht

Bisous!

 

 

8.3.09 20:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung