La petite Charlotte dans une grande ville dans la belle France
 



La petite Charlotte dans une grande ville dans la belle France
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Links
  Bilder

Letztes Feedback


http://myblog.de/charlie.in.montpellier

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Elftens.


Ein weiteres Wochenende ist vorüber und es geht einfach alles so schnell. ich hab das gefühl, die Zeit würde mir wegrennen, würde einfach an mir vorbeiziehen ohne dass ich sie richtig bemerke, ohne dass ich sie richtig ausnutze.

Wie schonmal ein weiser Mann gesagt hat:

Zeit ist ein Pferd, das im Herzen rennt, ein Pferd ohne Reiter auf einer Straße bei Nacht. Der Verstand sitzt da, lauschend, und hört es vorbeiziehen.

Und auch wenn ich ein tolles Wochenende hatte und es -eigentlich- auch sehr gut ausgenutzt habe, werden die Wochenende hier doch immer wertvoller und immer weniger. Wenn ich verlängern könnte, dann würde ich das machen. Nur um mehr Zeit zu haben, um neben der Schule mehr machen zu können, um zu genießen, um zu erleben, um zu profitieren.

Am Freitag habe ich erstmal vom Geld profitiert - und mir am Nachmittag in der Stadt zwei Paar wunderschöne Schuhe gekauft. Schühchen... schöne Mädchenschuhe, die mich zum Lächeln bringen weil sie einfach toll sind

Freitagabend war chillen zuhause angesagt - hab mit Joe ein bisschen Mädchensachen gemacht, Nägel gefeilt und so :D War ganz lustig.

Und am Samstag hab ich dann alles hier so genoßen, das wunderbare Wetter, die Sonne, den Liegestuhl, mein Buch... war wirklich perfekt  

Am Abend bin ich dann zu Annabelle, einem Mädchen von meiner Schule die hier ganz in der Nähe wohnt (also in einem anderen Dorf, aber trotzdem noch nah^^). Da bin ich mit Valerie hin, der anderen Deutschen. Hatten einen tollen Abend! Haben chinesisch gegessen, einen Film geschaut und dann letztendlich noch bis um 3 (!) uhr nachts gequatscht war seeehr lustig, Annabelle ist echt zuckersüß, total nett. Ist ja schon ganz mutig so mal zwei Deutsche für einen Abend, sogar mit Übernachtung, einzuladen. Und es war echt ein Abend voller Französisch, stuuuundenlang geredet geredet geredet. Valerie und ich fangen dann irgendwann an sogar, wenn wir alleine im Zimmer sind, miteinander auch auf Französisch zu reden :D gehört dann einfach schon so dazu.

Und Valerie, meine Gastmama, hat uns auch gestern echt den totalen Gefallen getan, hat uns so richtig rumkutschiert dann, zuerst Valerie zuhause abgeholt und dann uns eben noch in das Dörfchen zu Annabelle gefahren. Von hier aus wäre es zu Annabelle gar nich so weit, aber weil wir Valerie noch abholen mussten, also wieder nach Montpellier rein sind, war das echt ein riesen Aufwand. Aber sie hat gesagt sie machts gerne und da war ich ihr wirklich so richtig dankbar für

Und heute hab ich dann wieder die Sonne undn das tolle Wetter genoßen, war dann ja auch erst so gegen 13uhr zuhause und hab danach draußen gechillt. gegen 16uhr sind dann die Mama Valerie, Léa und ich noch in so ein kleines Dörfchen hier in der Nähe gefahren und haben einen kleinen Spaziergang gemacht, war auch sehr süß. Haben dann auf dem Rückweg einen kleinen Umweg gemacht und sind so ein bisschen durch die anderen Dörfer gefahren und durch die Landschaft und so.

Also ein durch und durch gelungenes Wochenende, wie ihr seht

Bisous!

 

 

8.3.09 20:22


Zehntens.

Viel zu sagen gibt es eigentlich gar nicht

Ich wollte nur Bescheid geben, dass die neuen Bilder, von denen ich gesprochen habe, im Ordner vom 28ten Februar sind. Da sind ein paar hinzugekommen.

Ich hoffe es geht euch allen gut!

Hab meinen Hammertag hinter mit - von 8 bis 18 Uhr Schule! Das ist echt hart. aber in der letzten Stunde hatten wir Mathe im Computerraum und die Lehrerin war voll süß und hat uns allen Tee gemacht und dann saßen wir da mit unseren dampfenden Plastikbechern und haben im Internet rumgesurft, nebenher ein bisschen die Exel-Tabellen ausgefüllt, und dann ging die Zeit irgendwie ganz schnell rum

War cool!

Noch eine kleine Sache gibt es, von der ich euch gerne erzählen möchte: JEden Tag spielt sich nach Schulschluss am Lycée die gleiche Szene ab... bestimme Mädchen kommen raus, packen Tücher aus ihren Taschen und binden sie sich um den Kopf zu einem Kopftuch - gläubige Muslime. Faszinierend wie ordentlich sie das dann machen, sieht danach wie vor dem Spiegel gemacht aus. Und es ist völlig normal für sie. Ein bisschen verrückt, am Anfang hab ich echt blöd geguckt. Aber es wird jetzt immer alltäglicher, und es passt einfach so zu den vielen verschiedenen Gesichtern und Kulturen hier.

5.3.09 21:35


Neuntens.


Und aufs Neue einige Neuigkeiten aus der Ferne!

Es regnet!

Tatsächlich tut es das auch hier mal - im Süden, am Meer, in der Wärme. 

Das ist ziemlich bitter, denn gestern hatten wir einen absolut geilen Tag! 19,5°(hat die öffentliche Anzeige vor dem Supermarché gesagt) und das abends um halb 6!!! In der Schule haben wir unser erstes Eis gegessen, so ein komisches französisches^^ Mr Freeze heißt das - ein Wassereis von der Sorte, dass man ein türkis-farbenes bekommt wenn man "Framboise"(Himbeer) bestellt :D Also gut chemisch und so... aber es war einfach lecker wenn auch etwas schwer aufzubekommen (siehe Fotos!).

Heute war ein absoluter Gammeltag mit Jaqueline und Valerie. Nachdem wir doch tatsächlich das "bac blanc" in Französischer Literatur mitgeschrieben haben!! Wie ich schonmal erzählt habe, ist das das Vorabi, das auf die eigentliche Prüfung vom Schwierigkeitsgrad her vorbereiten soll und so. Eigentlich hatten wir schon eine Entschuldigung von unserer Betreuerin, sie hatte uns einen "lettre d'absence" für den ganzen Tag geschrieben und wir hatten schon die tollsten Pläne für den Tag. Eigentlich wollten wir nach Nimes fahren und ein bisschen Shoppen und die Stadt erkunden (ist jetzt aber im Nachhinein sowieso ganz okay gewesen, bei dem Regen hätten wir die Stadt gar nicht genießen können!). Unsere Französischlehrerin hat uns dann aber gestern verkündet, dass wir das Bac Blanc heute mitschreiben sollten. Bzw. eine Prüfung eben ablegen sollten, es wäre ihr egal was unsere Betreuerin gesagt hätte, wir wären ihre Schüler, sie will dass wir da sind, blablabla... war ziemlich ätzend -.- Aber heute ging es dann tatsächlich sogar, wir haben extra Aufgaben bekommen die wir bearbeiten mussten, und ich hab auch tatsächlich 3 volle Stunden gebraucht, um sie zu bearbeiten. Aber es waren eigentlich echt faire Aufgaben - 3 Textpassagen (Paul Claudel, Emile Zola und Marcel Proust), zu denen Fragen gestellt waren. Und dann noch eine "Rédaction", bei der wir unseren ersten Theaterbesuch ausführlich beschreiben sollten, was wir gesehen, verstanden und gehört haben. Und weil wir dann auch ein Wörterbuch benutzen durften, war das eigentlich wirklich ganz machbar.

Achja, zu dem Bac bin ich auch erstmal zu spät gekommen :D:D Das war ein Chaos, Joe und ich haben dann kurz vor der Abfahrt bemerkt dass es ja schüttet und wir da nicht mit dem Scooter fahren können, der reguläre Schulbus war also schon weg. Dann haben wir den normalen Stadtbus genommen, sind zur Tramstation, sind von da zwei stationen weiter, haben dann noch einen Bus genommen und mussten dann nochmal ein bisschen laufen. Um viertel nach 8 kamen wir dann an der Schule an, Joe musste in den Unterricht und ich hab den Raum nicht gefunden :D Also bin ich im Sekreteriat nachfragen gegangen, ich glaube, die haben auch gedacht ich würde spinnen^^ frage 20min nach Beginn nach dem Prüfungsraum :D Aber es hat dann letztendlich alles geklappt - ich bin gut angekommen!

Den Nachmittag haben wir 3 Deutschen dann hier bei mir -bzw.bei den Haidamous- zusammen verbracht. Haben "Findet Nemo" (in französisch: Le monde de Nemo - sehr komische Übersetzung) geschaut und Apfelkuchen gegessen und Tee getrunken. War sehr gechillt - und was anderes konnten wir bei dem Scheißwetter echt nicht machen! Jetzt regnet es zwar nicht mehr, aber nass ist trotzdem alles. Irgendwie ätzend -.-

Ansonsten möchte ich euch noch auf die neuen Fotos hinweisen - schaut doch mal rein! 

Und nochmal viiiielen Dank, für eure vielen Einträge im Gästebuch! Es schauen ja wirklich total viele hier rein! Freut mich sehr!

4.3.09 18:39


Achtens.

Ich sage nur so viel zum heutigen Tag:

- nur bis um 12 Uhr Schule gehabt, weil unsere Bildende-Kunst-Lehrerin nicht da war.

- draußen scheint die Sonne und mir ist sogar im Tshirt viiiiel zu warm. Es muss ein Rock her (ohne Strumpfhose natürlich!!)

- heute Abend gehen wir mal wieder aus, und ich hab das ganz tolle Gefühl, dass es nicht allzu kalt wird

 

27.2.09 14:31


Siebtens.

Nach fast einer Woche Funkstille will ich euch jetzt mal wieder ein bisschen mitteilen, was hier so los ist

Das Wetter zeigt sich nach wie vor von seiner besten Seite - blauer Himmel, Sonnenschein, hin und wieder (kalter) Wind und 15,16,17,18 Grad - das sind fast 20! Das ist soooo nah am Frühling dran  

Meine Ferien sind vorüber und ich hab schon wieder 3 Schultage hinter mir. Waren eigentlich soweit ganz okay, aber an die Länge hab ich mich nach wie vor nicht gewöhnt. Um halb 4 am Mittag, wenn draußen die Sonne scheint und man in "Litterature francaise" sitzt und eigentlich jedes zweite Wort nachschlagen müsste, um den verdammten "Voltaire" aus dem 17ten Jahrhundert zu verstehen, dann hat man einfach keinen Bock mehr. Aber rumkriegen tue ich es dann doch jedes Mal irgendwie und im Nachhinein ist es gar nicht so schlimm.

Die letzten Ferientage waren noch sehr schön, sehr gechillt. Ich hatte tatsächlich meinen ersten kleinen Sonnenbrand Jedenfalls war meine Nase rot. Und meine Sommersprossen sind endlich mal wieder so richtig aufgetaucht, hihihi Das ist richtig toll, ich mag sie und sie zeigen mir einfach noch mehr, dass der Frühling kommt. 

Freitagabend war ich mit den beiden Deutschen im Kino, ce que Pensent les hommes, war ziemlich witzig Haben uns vorher Panaché gekauft und saßen dann sehr gechillt in dem Kino und haben sogar noch ziemlich viel verstanden! Zuerst hatten wir echt Schiss, dass die viiiiiel zu schnell reden, aber es war ziemlich angenehm und ich kann sagen, dass mit der Film wirklich richtig gefallen hat - gerade weil ich ihn verstanden habe. 

Samstag wie immer: centre ville. Joe und ich sind mit ihrem Scooter in die Stadt reingefahren und ich mag es einfach immer wieder. Das ist soooo cool, Vespa zu fahren. Und schließlich haben wir dann den Tag mit Joes Freundinnen verbracht, teilweise im "Carré", dem Lieblingscafé, oder in einem kleinen Park direkt neben dem Place de la Comedie (der Hauptplatz quasi). Es war echt unglaublich, was für Menschenmengen sich durch die Straßen geschleppt haben und die Sonne genoßen haben. Im Park war auf der Wiese echt richtig wenig Platz nur noch, aber das war dann nur noch umso cooler weil man sich die Menschen anschauen kann und lachen kann und so. Das muss ich ja wirklich sagen, die Französinnen hier können sich stundenlang damit beschäftigen, nur dazusitzen und die Menschen, die vorbeikommen, zu kommentieren. Bevorzugt werden natürlich Jungs/Männer kommentiert. Tolle Klamotten, geile Haare, hässliche Sonnebrille, hässliche Freundin, schöner Hintern, sehr uncool, ist der schwul?, der ist bestimmt aus England, jener bestimmt das und das... Echt amüsant ihnen einfach nur zuzuhören und sich seinen Teil zu denken^^

Während der Schultage hab ich nicht mehr so viel gemacht, ist auch irgendwie kaum möglich. Ich komme um 4 oder 5 nach Hause und dann bin ich echt müde und verbring die Zeit im Bett mit meinem Buch oder im Chat oder auf der Couch vor dem Fernseher oder bei Joe oben. Aber die ist zur Zeit ziemlich eingespannt, schreibt jetzt ab heute bis nächsten Mittwoch das "bac blanche", jeden Tag eine andere Klausur. Soll aufs Abi vorbereiten, dass sie ja dieses Jahr hat. Und da hat sie dann natürlich schon einiges zu tun!

Heute waren wir (natürlich) auch wieder in der Stadt - Mittwoch ist ja der Tag, an dem man nur bis um 12 Schule hat. Dann sind wir mit der Gastschwester von Jaqueline (einer Deutschen) und ihrer Freundin in die Stadt gefahren. Dabei waren auch noch die derzeitigen Austauschpartner der beiden Mädchen aus Cambridge. Echt äußerst multikulturell heute^^ war aber ganz witzig, die sind auch sehr nett die beiden Engländerinnen. In der Stadt haben wir dann wie immer ein bisschen geshoppt (erfolgreich, muss man bei mir dazu sagen^^) und natürlich gegessen. Das muss ich jetzt zwar nicht unbedingt sagen, aaaaaber es war NATÜRLICH geiles Wetter Hoffe ich mach euch nicht allzu neidisch. Aber ich muss es einfach nochmal erwähnen... das Wetter war auch nicht schlecht

Ansonsten ist hier alles beim Alten - unsere Familie ist für wenige Tage auf 6 "geschrumpft", die Mama ist in Paris bei ihrer Familie. Heute Abend gibt es dann vermutlich leckeres libanesisches Essen, das der Papa noch vorbereitet. Das schmeckt soooo gut. Der ist in der Hinsicht echt ein Meisterkoch, ich könnt mich in das alles reinlegen. Sooo gut. Er sagt immer, er sucht mir einen Libanesen, der gut kochen kann und den soll ich dann heiraten :D

Ich schicke euch allen viiiiele Bisous

PS: Mein Ipod ist kaputt. Jedenfalls geht er nicht mehr an. Gestern bin ich 20min Trampolin mit ihm gesprungen, die haben hier so ein großes Trampolin im Garten (wie Klippsteins^^). Und da hatte ich den eben in den Ohren. Vielleicht hat ihm die Erschütterung nicht gut getan. Ich erwähne es nur für alle Fälle, falls jemand gerade seine großzügige Phase hat und mir einen Ipod schenken will :D:D Bisous

25.2.09 19:18


Sechstens.

Es schreibt eine sandige Charlotte

Wir waren heute am Strand, die ganze Family. Also fast. Ohne Joe und den Papa, Joe musste lernen, der Papa arbeiten. 

Also waren wir zu 5 dort - Valerie(die Mama), die Zwillinge, Robin und ich. War richtig guuuuut. Einfach Süden und relativ warm

Ich hab jede Menge Fotos gemacht, ich denke die sprechen für sich! Schaut sie euch einfach an und seid neidisch

19.2.09 18:56


Fünftens.

Ein kurzer Lagebericht aus Montpellier hier.

Zustand: Müde.

Weil: Letzte Nacht mit Joe und Jess und Flore bei Marilou verbracht - Dvds geguckt. War lange^^ Aber sehr lustig. Davor waren wir noch kurz in der Stadt aber irgendwie waren wir um 23 Uhr dann Zuhause. Also bei Marilou

 

Gefühlslage:  Taille de bien!

Sagen die hier so - heißt wohl suuuper gut Ich bin gut drauf!

 

Wetter: Blauer Himmel - vereinzelt Wolken - Wind.

aber: warm! 

 

letzte Aktivitäten: Chillen in der Sonne

Gestern hab ich meinen Nachmittag auf der Liege beim (leeren) Swimmingpool verbracht, mit meinem Buch, Joes großer Sonnenbrille und dem Hund War seeehr gut. Danach sind Joe und ich mit der Vespa ein bisschen durch die Gegend gefahren - man war das Süden Erinnert mich einfach immer an Griechenland und gestern hatte es wieder sowas  Sommerliches. Wir sind durch die Gegend gecruist, zum Casino, dem Supermarkt hier. Da haben wir dann Süßigkeiten gekauft :D Aber das ist echt so toll da zu fahren und ganz weit hinten am Horizont hinter den Dächern der Stadt die unter dir liegt ist das Meeeer. wunderwunderwunderbar.

 

Sonstiges: Es gibt Bilder!

Finden tut ihr diese bei dem Link Bilder. Ich hab aber festgestellt, dass das ein bisschen schwierig ist die zu finden. Also es gibt nicht nur die im Album "die ersten Tage", sondern auch noch welche in "Wochenende!" und jetzt kommt dann noch eins dazu.  Ihr müsst dafür rechts in der Leiste auf "Fotos von Charlotte" klicken, da findet ihr dann die komplette Galerie mit den verschiedenen Fotos. Ich hoffe das klappt!

 

Außerdem: Axel & Léa

Hab noch ein Bild von den Zwei gemacht. Das von Robin kommt auch noch, nur der ist gerade bei irgendsoner Ferienaktivität. Zoo oder so

 

Bisous!

 

 

 

18.2.09 11:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung